Familie Goncalves hat uns gleich mehrere Lieblingsorte und Plätze gesendet.

Miguel Goncalves: Stadtbücherei, weil es gemütlich und sehr ruhig dort ist und ich in Raum und Zeit „reisen“ kann.

Katharina Goncalves: Buchhandlung Ton & Text

Ich finde Ton & Text toll, weil es immer wieder „Neues“ gibt. Es zum Stöbern und Verweilen einlädt und ich immer wieder auch tolle Geschenkideen finde, zudem ist das Personal ausgesprochen hilfsbereit, kompetent und sehr freundlich. Auch freut es mich immer wieder junge, dynamische Geschäftsleute, wie Hanna Maschke, zu sehen!

Timna Elavoko: Mein Lieblingsort sind die Stufen vor dem Rathaus.

Dort sitze ich gerne zusammen mit meiner Freundin Lena, denn es gibt

freies Wlan und dort können wir Leute beobachten.

Mara Tuveke:

Mein Lieblingsort ist das Eiscafé Venezia. Dort gibt es sehr leckeres Eis und die Leute sind sehr nett.

 Ekolelo, Goncalves:

Mein Lieblingsort ist der Wall. Ich hab dort eine schöne Aussicht und kann mich dort ausruhen.

Weitere Informationen zum Oldenburger Wall

 Hafeni, Goncalves:

Mein Lieblingsort ist die Spielwarenabteilung bei Johansen. Dort gibt es schöne Kochspielsachen aus Eisen.

Gerne bin ich auch bei meinen älteren Nachbarn: Ehepaar Behnke. Unsere Nachbarin Frau Buhmann ist auch sehr nett und Ehepaar Eichen auch.

 

 

 

 


Der Oldenburger Wall befindet sich am Rande einer zum Teil sehr feuchten Niederung, die von zahlreichen Wasserläufen durchzogen ist. Dabei handelt es sich um verlandete und trockengelegte Reste früher schiffbarer Wasserwege, die als Ausläufer des Oldenburger Grabens mit der Ostsee in Verbindung standen. Diese Lage ermöglichte einen umfangreichen Fernhandel, der die Burg und die sie umgebende Siedlung – genannt Starigard („Alte Burg“) zu einer der bedeutendsten Siedlungen im damaligen Ostseeraum machte.

Quelle: Wikipedia