Flächen online eintragen – Stadtmarketing Oldenburg startet das Laden- und Gewerbeflächen-Management

Das Oldenburger Stadtmarketing startet mit dem Laden- und Gewerbeflächen-Management, um Leerstände in der Stadt zu minimieren.

Dieses Thema wird nicht nur Oldenburg in den nächsten Jahren beschäftigen. Kaufgewohnheiten und Konsumverhalten haben sich in den letzten Jahren extrem geändert. Der Internethandel boomt. In der Oldenburger Innenstadt gibt es einige gewerbliche Immobilien, die auf einen neuen Mieter warten. Nicht nur die Neubesetzung ist wichtig. Auch eine Art „Frühwarnsystem“ ist laut dem Stadtmanager zukünftig geplant. Schon bei Generationswechsel, Nachfolgersuchen oder Geschäftsaufgaben wünscht sich das Stadtmarketing, unterstützend mitwirken zu dürfen.

Auch eine Umnutzung von bestehenden Ladenflächen in Wohnraum ist oft eine gute Option. Lokale Potenziale aufgreifen und mit kreativem Umgang der Leerstände und Brachflächen sowie neuen Nutzungen das Thema angehen. Gespräche mit den Eigentümern sollen dabei maßgeblich sein. Der Branchenmix der Innenstadt muss eine große Rolle spielen.

„Diese besondere Herausforderung gibt es übrigens in den meisten Städten und ist kein Oldenburg-spezifisches Thema“, so Bürgermeister Martin Voigt, der sich erfreut darüber zeigt, dass dies drängende Problem vom Stadtmarketing aufgegriffen wird.

Kontakt: Alexander Hass

Das Laden- und Gewerbeflächenmanagement erreichen Sie unter

info@stadtmarketing-oldenburg.de und unter Telefon 04361 498-155.

Unter dem Motto „Kurs auf neue Möglichkeiten“ hat das Stadtmarketing einige Maßnahmen auf seine Agenda zur Umsetzung gesetzt:
  1. Bestandsaufnahme startet ab Dienstag den 15.01.2019 > Selbstständige Eingabe der leerstehenden Immobilien und Gewerbeflächen durch Eigentümer und Makler auf der neuen Website stadtmarketing-oldenburg.de
  2. Kontaktaufnahme zu den Eigentümern durch das Stadtmarketing > Flächen und Immobilien-Analyse
  3. Einheitliche Plakate in den Geschäften zur Kontaktaufnahme (professionelle, gemeinschaftliche Darstellung)
  4. Übersichtliche Darstellung der Immobilien und Flächen auf der Website
  5. Gründung > Runder Tisch „Eigentümer und Investoren“
  6. Tag der Ideen > Workshop für Jungunternehmer, Bürger, Akteure
  7. Installation des „Veränderungs-Managements“ für Eigentümer/Gewerbetreibende, die Nachfolger oder Nachmieter suchen  

Das Stadtmarketing soll dabei erste Anlaufstelle für Ideen werden und helfen, diese weiterzuentwickeln und umzusetzen. Engagierte Oldenburger, Jungunternehmer, Institutionen oder Geschäftsleute erhalten dadurch die Möglichkeit, mit Unterstützung der Eigentümer, des Stadtmarketings und weiterer Akteure ihre Ideen umzusetzen. Mit der neuen Immobilien-Datenbank sind alle verfügbaren Flächen zukünftig schnell abrufbar. Dabei betont der Stadtmanager, dass alle Aktivitäten für Eigentümer, Immobiliensuchende und Makler kostenfrei sind, denn wir treten nicht in Konkurrenz zu bestehenden Vermittlern der Branche. „Es gibt noch einige Maßnahmen, die helfen sollen, den ein oder anderen Leerstand zu besetzen“, ergänzt Stadtmanager Alexander Hass.